Vier-Tages-Ritt

Vier-Tages-Etappenritt

Dieser Ritt ist für Diejenigen denen zwei Tage Pferde und Gastronomie nicht genug ist.

Auf diesem Ritt, reiten wir der Jammerbucht entlang, wie es damals die Landpiraten gemacht haben, die hier früher wohnten. Die Ankunft auf dem Hof ist Mittwoch um 19 Uhr. Wie sehen es jedes Jahr, die Gäste kommen mit großen Erwartungen und Schmetterlingen im Bauch an. Ist es so gut wie Alle sagen? Da unsere Gäste uns erneut besuchen, glauben wir mittlerweile selber daran, dass wir hier ein sehr gutes Konzept haben. In aller Bescheidenheit haben wir ganz einfach, das erschaffen, was wir als den perfekten Reiturlaub bezeichnen. Wir schätzen gute, willige Tölter in einzigartiger Natur, garniert mit ganz viel gutem Essen und gutem Wein. Wir geben es gerne zu. Wie lieben den Luxus hier auf Villa Rosa. Allerdings auf der dänischen entspannten Art. Es ist uns egal, ob du auf dein Pferd von rechts oder links aufsteigst. Wir werden schon sagen, wenn es da etwas gibt was man verbessern kann. Wir schätzen die entspannte Umgangsform ohne jegliche Art von Arroganz.  So haben alle am meisten von ihrem Reiturlaub!

Wie bereits erwähnt kommen die Gäste Mittwochabend an und werden in ihre Gemachen einquartiert, natürlich mit ganz frisch bezogenen Bettdecken, und ganz selbstverständlich mit echten Daunen in Decke und Kissen. Eine kleine Überraschung ist hier auch vorzufinden.

Die Gäste finden sich langsam ein, gespannt auf das was sie in den folgenden Tagen erleben werden. Wie servieren einen Aperitif. Gespräche entwickeln sich. Themen wie Pferd, Leben, Wind und Wetter kommen auf. So jetzt geht die Feier los!
Wir verwöhnen euch anfänglich mit der Nordischen Küche, mit Allem was dazu gehört. Nach dem frisch gebrautem Kaffee und den Avecs ist die Zeit wie verflogen und die Gäste ziehen sich langsam zum Schlafen zurück, bereit von den prachtvollen langmähnigen Islandpferden, die sie zuvor auf der Weide grasen sahen, zu träumen. Gute Nacht.

Donnerstag

Donnerstagmorgen fängt mit einem großen Morgenbuffet an von 08.15 bis 09.45 Uhr. Wir bieten einen leckeren Smoothie an, oder vielleicht brauchst du erstmals eine Tasse schwarzen Kaffee um richtig wach zu werden? Die Wahl liegt bei dir. Hier gibt es alles was eine ordentliche Morgenmahlzeit beinhalten sollte. Natürlich auch frische deutsche Zeitungen. Und frischgebackene Croissants gleich aus dem Ofen. Hast du die Möglichkeit bekommen den Port Salût zu probieren? Bon Appetit!

Jetzt ist es soweit nach Draußen zu gehen und die Pferde von der Weide einzusammeln. Am ersten Tag verwenden wir immer ein bisschen mehr Zeit um die Pferde ordentlich zu striegeln, bevor wir ausreiten. Ganz bewusst lassen wir uns hier Zeit, damit Pferd und Mensch sich erstmals richtig kennen lernen können. Hast du Sachen dabei, die du gerne mitnehmen möchtest, wie z.B. eine Kamera, dann lege sie in unser „Mittagsessen-Auto“.

Wir reiten in Richtung Bulbjerg, dem einzigen Vogelfelsen Dänemarks. Wir reiten durch Heide und Wald, an den Strand und nach ein paar Stunden sind wir dort angekommen, wo unser Mittagsessen auf uns wartet. Schön angerichtet mit weißer Tischdecke und Armleuchtern. Ganz abhängig von dem Wetter dauert das Mittagsessen eine bis anderthalb Stunde.
Nach dem Mittagsessen reiten wir für diesen Tag noch ungefähr zwei Stunden und kommen in Lild an, wo wir vorübergehende Koppeln aufgestellt haben. Wir werden abgeholt und nach Villa Rosa gefahren, wo, wenn das Wetter es erlaubt, Erfrischungen auf der Terrasse bereit sind. Ansonsten machen wir es uns in der Weinstube gemütlich. Vielleicht hast du dir ja eine Massage oder Pedicure bestellt.

Es ist Zeit für Aperitif gegen 19.00 Uhr, und danach setzen wir da fort, wo wir den vorigen Abend aufhörten.  Die Gäste sind wild mit dem Wind und Wetter, der Natur, den Pferden, dem Essen und dem Wein. Besser kann man sein Leben nicht genießen. Alle sollten das Recht dazu haben, einen guten Tölter und ein gutes Glas Rotwein jeden Tag zu genießen.

Freitag

Das Morgenbuffet ist um 08.15 Uhr bereit und Heute hast du ganz sicher die Möglichkeit den frischgepressten Orangensaft zu erleben, den du Gestern verpasst hast. Ein neuer Smoothie steht heute auch auf dem Menu. Für eine Scheibe Lachs sollte auch noch Platz sein. Und für das frischgebackene Croissant gibt es natürlich die gute Marmelade von dem berühmten, dänischen, gastronomischen Unternehmer Claus Meyer.

Wenn wir die Zeitung fertig gelesen haben, ist es gegen 10.00 Uhr  Zeit für uns zu den Pferden gefahren zu werden. Uns erwartet ein Blick auf die Koppel, wo wir liegende und grassatte Pferde vorfinden werden. Wir satteln sie auf und reiten Richtung Hjardemål, wo wir eines der wüstesten Landschaften Dänemarks vorfinden. Hier erleben wir richtige Wildnisstimmung. Das ist das Land des Rotwilds. Ganz viele Raubvögel, die weit über uns schweben, und uns als potentielle Beute begutachten.

Nach etwa 2½ Stunden gelangen wir zu unserem Mittagessen, nah an dem Meer und einem kleinen See im Hintergrund. Wir müssen hier unbedingt auch ganz viel Minze sammeln, für unseren Mojito später am Abend.

Wir reiten circa 1½ Stunde nach dem Essen, wo wir auf der idyllischsten Weide Hjardemåls landen. Ein kleiner See in der Mitte der Weide mit einer Palme drin. Oft baden die Pferde in diesem See wenn es sehr warm ist. Wir lassen die Pferde auf der Weide los, und genießen den Anblick, wenn sie sich rollen und in der Wasserkante rumplatschen, als wären sie kleine Kinder.
Wir werden abgeholt und nach Hause gefahren, wo es Zeit für Wellness in Klimstrand ist. Wir packen kurz einen Korb mit Trinkwaren, und dann geht es los.

Nach ein paar Stunden oder mehr im Traumland kommen wir nach Hause um zu speisen. Freitag ist der Tag wo unsere Gäste so richtig müde und erschöpft sind, und deswegen sehen wir es auch überhaupt nicht übel, wenn ihr früh zu Bett geht. Für Diejenigen die noch voller Energie sind, ist der Abend noch jung.

Samstag

Das Morgenbuffet fängt um 08.15 Uhr an.

Schwarzer frischgebrauter Kaffee und Pfannkuchen mit Ahornsirup. Hausgemachtes dänisches Schwarzbrot mit Wurst von dem lokalen Schlachter und vielleicht ein bisschen Ziegenkäse.

Ab geht‘s aufs Pferd, nach einer Fahrt nach Hjardemål, wo wir die Pferde einfangen, so, dass wir Richtung Hanstholm reiten können. Wir reiten ein paar Stunden und kommen zum einfach besten Sandboden überhaupt an. Hier reiten wir schnell dorthin wo die alten Nazibunker vom Zweiten Weltkrieg liegen. Manche liegen im Meer und manche am Strand, da liegen sie wie eine bizarre Erinnerung von einer dunklen Zeit.

Wir reiten dahin wo wir unser Mittagessen einnehmen werden. Hier können wir uns hinlegen, ausruhen und nach oben in den fernen Himmel schauen. Nach einem leckeren Essen ist es Zeit erneut aufzusatteln und das letzte Stück nach Hjardemål zu reiten. Hier übernachten die Pferde so, dass sie für den letzten Tag bereit sind, der auch der Längste von Allen ist.

Manche genießen eine professionelle Massage in unserem schönen Massageraum mit der prachtvollen Wandmalerei mit Motiv von der Nordsee, während sich Duftöle in dem Raum verbreiten. Ganz viele Kerzen vollenden den segnungsvollen Augenblick und Zustand.

Gegen 19.00 Uhr fangen wir mit einer Afmüse und einem leckeren Brot an, um danach eine Weinprobe durchzuführen. Es ist gut etwas im Magen zu haben, damit ihr nach den Proben nicht zum Abendessen getragen werden müsst. Es wäre nämlich eine Schande den Wein, den wir servieren, auszuspucken. Prost!

Wir begeben uns zu unserem Abendessen und Alle reden los von ihren neuerwonnenen Reiterlebnissen. Nach dem Kaffee und Avec machen die Gäste es sich gemütlich. Hast du die Chance bekommen die leckeren Petit Fours zu probieren?
Vielen Dank für einen schönen Tag!

Sonntag

Wir genießen das letzte Morgenbuffet. Fang mit einem Blaubeersmoothie an, denn so bekommst du viele Antioxidanten die dich gesunder fühlen lassen. Oder vielleicht brauchst du eggs and bacon von al dem guten Wein von gestern?

Wir fahren den ganzen Weg nach Hanstholm mit dem Auto, wo unser Ritt nach Hause anfängt. Wir reiten auf den Rettungswegen und genießen, dass unsere Pferde Topkondition haben und einfach stundenlang tölten können. Vorbei kommen wir an dem kleinen Fischerdorf Lildstrand, wo nur etwa 100 Seelen wohnen. Unser Mittagessen nehmen wir bei unserem guten Freund Tex ein, der eine kleine Kunstgallerie besitzt. Hier ist es möglich sich dänische Kunst anzuschauen und vielleicht ein kleines Geschenk für zu Hause zu kaufen.

Nach unserer Interpretation von der dänischen Frokost – dem kalten Mittagstisch, reiten wir in Richtung Bulbjerg und nach Hause, wo es möglich ist sich ein wenig mit einer kalten Dusche zu erfrischen, bevor es ganz nach Hause geht.

Wir sagen Auf Wiedersehen und kommt alle gut nach Hause. Wir werden uns wiedersehen und Alle träumen vom nächsten Mal.

Preis: 1.350 euro incl transit ab Aalborg AirPort.

2018

4 Tages-Ritt       

Woche 19. 8-12 Mai

Woche 22. 29-2 june  Ausverkauft

Woche 26. 26-30 June

Woche 30. 24-28 Juli   2 plätze zurück

Woche 34. 14-18

Preis: 1.350 euro incl transit ab Aalborg AirPort

2 Tages-Ritt            

Preis: 675 euro incl transit ab Aalborg AirPort

 

 

* So sieht unser Vorschlag für einen Reiturlaub aus. Bist du der Typ der gerne 6-8 Stunden jeden Tag im Sattel sitzt, dann würde ein Reiturlaub auf Island deine Bedürfnisse vielleicht besser decken. Wir helfen dir gerne dorthin zu kommen.